6 April, 2015 21:50

Ein Blog also. Früher nannte man das Tagebuch. Leute wie Thomas Mann haben Dutzende vollgeschrieben und um die ganze Welt schmuggeln müssen, um ihre altgewordenen Gedanken zu retten. Was für ein Desaster.

Dafür wurde damals kein Tagebuch unredigiert veröffentlicht. Und ist deswegen ein Blog nun authentischer? Oder nur dilettantischer? Wahrscheinlich wirkt der Dilettantismus authentisch. Ich sollte also wenigstens noch ein paar Rechtschreibfehler einbauen, wenn ich schon versuche, keinen allzugroßen Unsinn zu posten.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s