Berechnungen eines Satten

Auf meine rund 10x10cm große Brotscheibe starrend, komme ich auf circa 100×100 zerschnittene Luftkammern; das macht bei einem Durchschnittsluftkammerdurchmesser von drei Millimetern rund fünf Millionen Luftkammern auf ein 15cm langes Brot.

Dieses 1.000g schwere Brot mit seiner Dichte und Luftkammerhäufigkeit zugrunde gelegt, kommt man bei den Brotverbrauchswerten Deutschlands (1.906.000 Tonnen im Jahr 2013) auf relativ genau 26.109.589.041.095,89 Luftkammern, die jeden Tag in unserem Land als kleine Geheimnisse die Bäckereien für wenig Geld verlassen.

Über 26 Billionen kleine kulinarische Höhlen, 26 Billionen konditorische Parfumflakons, die zerschnitten, gegessen oder dem Vergammeln preisgegeben werden.

Und ich habe immer noch keinen Hunger.

Advertisements

4 Gedanken zu “Berechnungen eines Satten

  1. Kommt drauf an ob man auch davon satt wird. In Deinem Fall (Blogeintrag) auf jeden Fall aber weil ja gerade wieder Frühling ist und alle wieder Fitness machen noch eine weitere Frage. Wieviel Kalorien hat denn dann die Summe der Löcher?

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s