BILD dir mal nichts ein

Jetzt haben sie uns soweit, die religiösen Freunde aus dem Nahen Osten, die mit ruhiger Hand und in dem sicheren Wissen Anders- und Ungläubige exekutieren, dass ihnen Allah dafür ein paar Jungfrauen vor die Füße werfen wird:

Jetzt re-konvertieren wir. Die BILD-Zeitung macht es vor: Ein Riesentalent von einem Redakteur – Herr Böcking – wirft dem islamistischen Terror sein Christsein mit der ganzen Macht seiner Machtlosigkeit entgegen: Nimm das, Islamischer Staat! Linke Wange, rechte Wange: Wir Christen stehen zu unseren Werten!

http://www.bild.de/politik/ausland/isis/warum-ich-mich-als-christ-outen-moechte-40730986.bild.html

Wir Christen? Moment mal. Kann es sein, dass Herrn Böcking im Geschichtsunterricht verschwiegen wurde, gegen welche religiösen Systematiken wir unsere heutigen Freiheitsrechte erkämpfen mussten? Und welche der drei größten konfessionellen Gruppen in Deutschland (evangelisch/katholisch Gläubige und Konfessionslose) am Stärksten vertreten ist?

Naja, er will ja nur, dass wir „Liebe, Barmherzigkeit und Vergebung“ feiern. „Wie schön wäre es, wenn solche Botschaften Twitter und Co überfluten.“ -teten, Herr Böcking: „überfluteten“, hieße es korrekt. Und nach dem „Co“ wäre ein winziges Pünktchen auch nicht zu viel verlangt gewesen.

Aber wir wollen nicht kleinlich sein. Die Nachricht des BILD-Predigers haben wir verstanden. Wir sollen uns erneut in die Abhängigkeit der Christlichkeit begeben, als hätten wir nicht als aufgeklärte Gesellschaft unsere eigenen, moralisch weitreichenderen Werte etabliert.

Das alles ist lieb gemeint, aber wo soll das hinführen, außer zu einer Rückkehr der Religion und vielleicht noch zu einem anschließenden Religionskrieg? Dahin, dass wir uns von den Kirchen wieder erklären lassen, was moralisch richtig ist? Kommt, ihr BILD-Brüder des Glaubens, das könnt ihr nicht ernst meinen! Was zahlt euch das Bistum XY aus seinen finsteren Kassen für diesen Unsinn, hm?

Advertisements

3 Gedanken zu “BILD dir mal nichts ein

  1. Ich freue mich, nach 17 jahren bei bild noch als talent gelten zu dürfen. Danke dafür!
    Für den verpatzten konjunktiv entschuldige ich mich. Auch für die penetrante kleinschreibung dieses kommentars und den einen oder anderen fehler, den ich gerade kurz vor halbschlaf auf dem handy tippe. Aber wenn das der kern der kritik ist, komm ich gut damit klar.
    In anderen punkten missverstehen wir uns aberbzw hab ich offenbar nicht klar genug formuliert. Ich verwechsel nicht „wir“ mit „alle“ und auch nicht „glaube“ mit „kirche“ (schon gar nicht im historischen sinne).
    In den letzten sätzen wollte ich gerade dies verdeutlichen.
    Ich hoffe, es ist überflüssig zu erwähnen: keiner zahlt irgendwas. Und es waren auch nicht die „bild-brüder“ (das wiederum steht am anfang meines – zugegeben – sehr langen und daher vielleicht etwas unübersichtlichen textes).
    Ich wollte meine ganz persönliche einstellung, meinen glauben, schildern und zur diskussion stellen. Und ich freue mich, bei einer marke zu arbeiten, bei der das möglich ist.

    Gefällt mir

    1. Lieber Herr Böcking,

      keine Sorge, mein tatsächliches Interesse galt weder Ihren Konjunktiven, noch der Kleinschreibung vom Handy – das war nur die polemische Hinführung auf den eigentlichen Inhalt Ihres Artikels, der mir nicht gefallen hat:
      Der IS ist eine zivilisatorische Katastrophe, da sind wir uns natürlich einig. Und dass Sie dem Ihren Glauben, Ihr Christsein entgegensetzen: bitte schön. Nur kann das keine gesellschaftliche Alternative oder gar Antwort sein. Unser Land ist weit über diesen historischen Status hinausgekommen und darf sich nicht von den Ewiggestrigen aus dem Nahen Osten verführen lassen, sich nun angesichts religiöser Militanz wieder selbst über eine Religion zu definieren, die es in Teilen diskreditiert und weitestgehend auf das Private beschränkt hat.

      Herzliche Grüße!

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s